Ingenieurtechnische Dienstleistungen

Die ingenieurtechnischen Dienstleistungen beinhalten die Aufgaben beim Planen und Bauen im Bestand sowie auf der Strecke des Neubaues.

Zu den Leistungen der Objektplanung nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure), Leistungsphasen 1 – 9 gehört sowohl die Bestandsaufnahe, Aufmaßarbeiten, technische Zeichnungen auf CAD – Basis, Erstellung von Aufgabenstellungen, Forderungsprogrammen, Leistungsverzeichnissen, Angebots- / Vergabeverhandlungen und Baukontrolle / Bauüberwachung.

Spezialisierungen mit entsprechenden fachlich fundierten Kenntnissen liegen auf den Gebieten der Raumklimalangzeitmessung und der Infrarotthermografie vor.

Raumklimalangzeitmessung bedeutet, Aufzeigen von baulich bedingten bzw. nutzerabhängigen Problemen im und an der Wohnungssubstanz mit entsprechender Beweisführung.

Die Infrarotthermografie ist bei:

  • Aufspüren von Baumängeln
  • Ortung von Leckagen
  • Überprüfung von Trocknungsmaßnahmen
  • Ermittlung von Energieverlusten
  • Detektion von Luftundichtigkeiten

als Qualitätsmaßstab von immenser Bedeutung.

Die Erstellung von Beweissicherungsgutachten erfolgt entsprechend dem erreichten Bautenstand bei Kündigung von Bauverträgen durch den Bauherrn, bei Insolvenzen, im Vorfeld von Baumaßnahmen bei Grundstücksgrenzbebauungen, bei anderen gesetzlichen Auseinandersetzungen.

Bauschadensermittlungen

  • Ermittlung und Bewertung von Bauschäden und Baumängeln an Gebäuden im allgemeinen Hochbau
  • Messungen von Feuchteschäden und Wärmebrücken incl. Bauphysikalischer Auswertung
  • Raumklimalangzeitmessungen bei Schimmelpilzbefall incl. gutachterlicher Auswertung von Messdaten, gerichtlich anerkannt
  • Beurteilung von Untersuchungsergebnissen in Richtung Ursachen und Verursacher
  • Ermittlung von Sanierungskosten
  • Gutachtenerstellung bei Versicherungsfällen

Qualitätssicherung / -überwachung

  • Baubegleitende Überwachung und Sicherung baulicher Qualitätsansprüche im Hochbau
  • Schwerpunkt fachspezifischer Überprüfung in der Holz- und Mauerwerksanierung sowie Mauerwerksinstandsetzung und Gebäudeabdichtung
  • Kontrolle und Überwachung beim Einsatz toxikologischer Sanierungsmaterialien
  • Überprüfung von Planungsunterlagen vor Baubeginn
  • Regelmäßige Baustellenbegehungen mit Führen von Bautagebuch, Anfertigung von Mängelprotokollen und Fotodokumentationen
  • Mitwirkung bei Abnahmehandlungen
  • Zertifizierung der durchgeführten Qualitätsüberwachung